Social Shop


Du findest uns hier

Social Shop

Rennweg 35E Ariston-Galerie

39012 Meran

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 10-13; 15-18 Uhr

Freitag: 10-13 Uhr

 

Facebookseite: Social Shop Meran

Instagram: social_shop_merano


Georg Profanter georg@jugenddienstmeran.it

Telefon Shop: 347 4644759

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Mit Liebe gemacht

Du bist auf der Suche nach einem liebevollen und von Hand gefertigten Geschenk?

 

Bei uns bist du richtig!

 

Wir werden von 11 Werkstätten und Arbeitsrehabililitationseinrichtungen mit liebevoll gestalteten Einzelstücken beliefert. Die Werkstätten fertigen Waren auf Bestellung auch nach Wunsch an.


Werkstoff Ton

Werkstoff Gewebe

Werkstoff Papier

Ostern

Speziell für Kinder

Werkstoff Holz

Werkstoff Wachs

Herzen und Anderes...

Advent und Weihnachten


Die Struktur

In Zusammenarbeit mit Hands, dem Work Up des Jugenddienst Meran


und den Werkstätten und Arbeitsrehabilitationsdiensten der BZG

Die Drei Ziele des Social Shops

Der Social Shop bietet Erstens niederschwelligen, sozialen Einrichtungen sowie Arbeitsintegrations- und Rehabilitations-werkstätten die Möglichkeit ihre handgefertigten Produkte im Zentrum von Meran auszustellen und der Bevölkerung zum Verkauf anzubieten.

Die Menschen, die in den teilnehmenden Strukturen aus den Bereichen Jugendarbeit, Erwachsenenwelt und Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung, die Produkte fertigen, erhalten so eine Stimme. Sie erfahren so, dass ihre Produkte gewollt, genutzt und gekauft werden. Die Sinnhaftigkeit und der Mehrwert steigern die Motivation und die Zufriedenheit, das Gefühl des wertvollen Seins und des gebraucht werdens, stark.

Zweitens erhalten Jugendliche und Erwachsene Informationen und Erstberatung von Fachkräften zu unterschiedlichsten Themen. Eine Ansprechperson für arbeitssuchende Jugendliche ist vor Ort, gibt Tipps, unterstützt beim Verfassen des Lebenslaufs und hilft bei der Suche nach Arbeitsstellen, Lehrstellen und Praktikas.  

Das Dritte Ziel des Social Shops besteht in der Integration von Jugendlichen und Erwachsenen, welche ein Arbeitstraining im Shop absolvieren um Arbeitsabläufe kennenzulernen und dem Leben wieder Struktur zu geben, um nach positivem Abschluss  in die Arbeitswelt integriert werden zu können.


Social Shop: eine Chance zur Arbeitsintegration

Restaurierte Möbel, Stühle, Einrichtungsgegen-stände, Holzspielsachen, Teppiche, Schüsseln und weitere Dekorationsartikel: Im Social Shop in der Ariston-Galerie werden all die Objekte zum Verkauf angeboten, die in den verschiedenen Einrichtungen zur Arbeitsrehabilitation der Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt (Gärtnerei Gratsch, Hands, Cocon, Work Up, Gekko, Werkstätte St. Walburg, Passeier, Algund und Lana) angefertigt werden. Betreut wird das Projekt vom Jugenddienst Meran. Heute Vormittag hat der Meraner Stadtrat den MitarbeiterInnen des Ladens einen Besuch abgestattet.

"Der Social Shop hat im September offiziell seine Tore geöffnet. Er bietet sozialen Einrichtungen sowie Arbeitsintegrations- und Rehabilitationswerkstätten die Möglichkeit, ihre handgefertigten Produkte im Zentrum von Meran auszustellen und der Bevölkerung zum Verkauf anzubieten. Die Menschen, die in den teilnehmenden Strukturen aus den Bereichen Jugendarbeit, Erwachsenenwelt und Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung, die Produkte fertigen, erhalten so eine Stimme. Sie erfahren so, dass ihre Produkte unterstützt, genutzt und gekauft werden. Die Sinnhaftigkeit und der Mehrwert steigern die Motivation und die Zufriedenheit enorm, ebenso das Gefühl des Wertvoll-Seins und des Gebraucht-Werdens", erklärte Jugenddienst-Präsidentin Sissi Prader.

"Außerdem erhalten Jugendliche und Erwachsene im Social Shop Informationen und Erstberatung von Fachkräften zu unterschiedlichsten Themen. Eine Ansprechperson für arbeitssuchende Jugendliche ist vor Ort, gibt Tipps, unterstützt beim Verfassen des Lebenslaufs und hilft bei der Suche nach Arbeitsstellen, Lehrstellen und Praktikas. Ein weiteres Ziel des Social Shops besteht in der Integration von Jugendlichen und Erwachsenen, welche ein Arbeitstraining im Shop absolvieren um Arbeitsabläufe kennenzulernen und dem Leben wieder Struktur zu geben, um nach positivem Abschluss  in die Arbeitswelt integriert werden zu können", so Prader.

Mehr dazu hier.

Das Team