#bettertogether


Ich, du, wir gemeinsam durch den Lockdown

Wir lassen uns vom Lockdown nicht die Stimmung vermießen. Wir treffen uns was das Zeug hält: Ob chillen im virtuellen Jugendtreff deines Vertrauens, gemeinsam Zocken bis der Arzt kommt oder bei einer Zoom- Diskussionsrunde jemanden mal die Meinung geigen - bei uns geht das auch im Lockdown. Mit einem Klick bist du mit dabei! Schon neugierig?!? STAY TUNED!

#bettertogheter #virtOJAl #oja #jugenddienstmeran #jugenddienste

 

Di. 24.11. A Ratscher mit ...Tobi & Jojo

A Ratscher mit... isch inser Konzept für a ungezwungenen Ratscher mit Experten zu Themen, de enk interessieren. Olle zwoa Wochen zu a ondern Thema. Olm aktuell, teilweise brisant und ungewöhnlich. 

 

Demol ols über Vespas, Apes und ondre Trappelen. Mit Tobi und Jojo, zwoa Experten aus der Szene, de enk Rede und Ontwort stian, gonz ungezwungen, so wia enk dr Schnobl gwochsen isch...

 

20.30h - für alle Interessierten

 

Kuane Unmeldung

Video-Chat-Plattform: Discord - Obermoas#8865

  

Mi. 25.11. Red mer iber ... RESILIENZ

Die "innere" Stabilität aufrecht zu erhalten und sich nicht von Angstdynamiken beherschen zu lassen, ist zurzeit nicht einfach. Das Webinar dient als Grundlage, um Klarheit, Distanz und Gelassenheit eigenverantwortlich zu erlernen. Die "Red mer iber ..." Online Vorträge sind teil der Präventions-Initiative "Redmormoldriber" des Jugenddienst Meran und Naturns. Mehr infos unter www.infopoint.bz

 

Referent: Manfred Andergassen

19:30 - 21.00h - für alle Interessierten ab 14

 

Anmeldung: bei katharina@jugenddienstmeran.it 

Video-Chat-Plattform: Zoom

 

Fr. 27.11. Spieleabend - Among Us

Das Kult-Spiel wird natürlich auch bei uns gezockt.  Among us” basiert auf einem einfachen Spielprinzip: Die Spieler*innen müssen den Start ihres Raumschiffes vorbereiten. Jede Spielfigur hat dabei andere Aufgaben, die jeweils in verschiedenen Räumen des Schiffes absolviert werden müssen – Einstellungen müssen vorgenommen, Kabel verdrahtet und Regler bewegt werden. Unter ihnen gibt es aber Verräter, die gleichzeitig versuchen müssen, die Crew zu sabotieren, und sie davon abzuhalten, ihre Aufgaben an Bord zu vollenden. Um dabei nicht entdeckt zu werden, stehen den Saboteuren verschiedene Ablenkungsmöglichkeiten zur Verfügung. Schaffen es die anderen Spieler*innen den Saboteur zu entlarven?  Alles was ihr dazu braucht ist das Spiel (auf dem Smartphone gratis, auf dem PC kostet es einmalig 4€) und der Link zu unserem Video-Chat! Auch für Neulinge geeignet - ihr bekommt eine Einführung!

 

17:00 - 18.30h - für alle Mittelschüler*innen

20:15 - 21:45h - für alle Oberschüler*innen, Student*innen und allen bis 30 

 

Infos zum Spiel für Eltern 

Download: Playstore für Android, AppStore für iPhone, Steam für PC (bitte im Vorfeld installieren)

 

Anmeldung: bei eurem Jugendtreff bis 12.00h oder unter bettertogether@jugenddienstmeran.it 

 

Sa. 28.11. Watten.org - Turnier

Das größte Online-Wattturnier weit und breit - bis zu 30 Teams zeigen was sie können. Für alle zwischen 14 und 30 Jahren. Neben einem Aufregenden und spaßigen Abend locken auch die einen oder anderen kleinen Preise! 

 

19.00 - 23.00h - für alle zwischen 14 und 30 Jahren

 

Spielplattform: watten.org

Anmeldung: ab 21.11. - 27.11. bei Ulla per WhatsApp (342 5522246) 

 

Fr. 04.12. Spieleabend - Werwolf-Nacht

Die Werwölfe vom Düsterwald gehen wieder um, auch in den weiten des Internet... Wer wird überleben, die Werwölfe oder die mutigen Bürger? 

 

Die Werwölfe von Düsterwald ist ein Spiel für große Gruppen. Die Spieler erhalten geheim eine Rolle: Dorfbewohner oder Werwolf. Ziel der Dorfbewohner ist es, die Werwölfe zu identifizieren. dabei wird in mehreren Spielrunden und Tag und Nachtphasen die Spezialfertigkeiten der Rollen ausgespielt. Während einer Verhandlungsphase dürfen alle Mitspieler*innen miteinander diskutieren und versuchen die Werwölfe zu identifizieren. 

 

Der Spieleklassiker für große Gruppen in einer neuen, digitalen Variante. Spannend, aufregend und kommunikativ bis zum Schluss. 

 

19:30 - 21:30h - für Mittelschüler*innen, Oberschüler*innen und allen bis 30

 

Zum Videochat (Zoom): Link folgt

Bitte sorgt für die nötige Stimmung zu Hause: Kerzenschein, Dunkelheit und was ihr sonst noch für die nötige Stimmung braucht!

 

Anmeldung: bei eurem Jugendtreff bis 12.00h oder unter bettertogether@jugenddienstmeran.it 

 

Offene Jugendarbeit - vor Ort


Burgi, Lea & Michi

Ulrike & Ayoub

Nora & Christian

 

 


Michael

Dagi, Ulli & Yari

 

 

Verena


Felix


Offene Jugendarbeit im Jugenddienst Meran


 

Die Jugendtreffarbeit im Jugenddienst Meran EO begann in den 1990er Jahren aus dem Bedürfnis heraus eine Trägerschaft für die hauptberuflichen MitarbeiterInnen der Jugendtreffs im Dekanat zu bekommen. Der Jugenddienst Meran EO war somit erstmals Arbeitgeber für offene Strukturen der Jugendarbeit. Mit den Jahren kamen zahlreiche Jugendtreffpunkte hinzu, der Jugenddienst Meran fungierte jeweils als Arbeitgeber.

 

Die heutigen Aufgaben sind weit mehr als nur „Arbeitgeber“ zu sein. Der Jugenddienst Meran ist mittlerweile Garant für die Kontinuität und das Funktionieren der Treffs von Hafling, Marling, Obermais/Meran, Riffian/Kuens und Schenna. Zudem begleitet der Jugenddienst die Treffpunkte von Algund und Dorf Tirol.

 

Offene Jugendarbeit - eine Definition

Die Jugendtreffarbeit ist ein Teil der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. „Die Offene Kinder- und Jugendarbeit ist ein Teilbereich der professionellen Sozialen Arbeit. Sie begleitet und fördert Kinder und Jugendliche auf dem Weg zur Selbständigkeit. Offene Kinder- und Jugendarbeit grenzt sich von verbandlichen oder schulischen Formen von Jugendarbeit dadurch ab, dass ihre äußerst unterschiedlichen Angebote ohne Vorbedingungen von Kindern und Jugendlichen in der Freizeit genutzt werden können. Ihre zentrale Methode ist das Angebot eines offenen, gestaltbaren Raumes, in dem Kinder und Jugendliche ihre Ideen umsetzen, ihre Fähigkeiten erkennen und erproben und sich selber als wirksam erfahren können. Offene Kinder- und Jugendarbeit ist monetär nicht profitorientiert und wird zu einem wesentlichen Teil von der öffentlichen Hand finanziert“. (Offene Kinder- und Jugendarbeit in der Schweiz. Grundlagen für Entscheidungsträger und Fachpersonen. Dachverband offene Jugendarbeit Schweiz, 2007, S. 3)

Ein Tag im Leben von...

Mitarbeiterin des Bereichs Offene Jugendarbeit

Ein Tag im Leben eines Mitarbeiters des Jugend-dienst Meran... was machen sie den lieben langen Tag?
Calcetto spielen? Im Internet surfen? Quatschen? Durch die Gegend fahren? Auf den Sommer warten? Kerzen anzünden?
Wir stellen dir Dagi, Mitarbeiterin des Bereichs Offene Jugendarbeit des Jugenddienst Meran vor.
(*MitarbeitER= MitarbeitSIE/männlich und weiblich)