KJS

Katholische Jungschar Südtirols


Die Jungschar - Der Verein

Der Jugenddienst Meran begleitet Jungschargruppen im Dekanat Meran Passeier.  Alle Ortsgruppen sind Teil des südtirolweiten Vereins Katholische Jungschar Südtirols und orientieren sich im Großen und Ganzen an den vier Säulen des Vereins: Kirche mit Kindern, Hilfe getragen von Kindern, Lobby im Interesse von Kindern und Lebensraum mit Kindern.

Grundsätzlich arbeiten die Ortsgruppen autonom und an die Gegebenheiten und Möglichkeiten der jeweiligen Pfarrei angepasst. Die eigenständigen Gruppen treffen sich 2-4 Mal monatlich zu diversen Gruppenstunden. In den Sommermonaten organisieren fast alle Ortsgruppen ein Hütten- oder Zeltlager oder diverse Ausflüge für die Kinder im Alter zwischen 8-13 Jahren.

 

Die Begleitung und Unterstützung des Jugenddienstes
Die Aufgabe des Jugenddienstes ist es vor allem den ehrenamtlichen Gruppenleiterinnen, Gruppenleitern  und Ortsverantwortlichen in der Planung und Organisation und in pädagogischen Fragen bei Bedarf zur Seite zu stehen. Je nach Bedarf der einzelnen Ortsgruppen begleitet der Jugenddienst Meran die jährlichen Klausuren, wichtige Sitzungen, organisiert maßgeschneiderte Kurse und Infoabende, steht als Coach bei inhaltlichen Problemen zur Seite oder ist Ansprechpartner bei Fragen der Elternarbeit, Gottesdienstgestaltung, Finanzgebarung oder Öffentlichkeitsarbeit. Die breitgefächerte Bibliothek und Spielothek sowie diverses anders Spiel- und Sportmaterial steht für die Gruppenleiter im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit im Jugenddienst kostenlos zur Verfügung.

 

Aktuell gibt es im Einzugsgebiet folgende aktive Gruppen:
Algund                Dorf Tirol              Hafling              Kuens              Maria Himmelfahrt (Meran)                 Marling               Obermais               Riffian               Schenna               St. Nikolaus (Meran)               Untermais

 

 

  Martina Brunner 329-2005995 ist Ansprechpartnerin für die KJS.

NEWS

Dekanatsaktion 2.&.3. März

Leiterwochenende mit Feuerwehrübung im Jugendhaus Hahnebaum

Unter dem Motto: "Du musst dir schon selbst Konfetti in dein Leben pusten", trafen sich am 2.-3. März 2018 die JungscharleiterInnen aus den verschiedensten Ortsgruppen zu einem chilligen, lustigen, leckeren, kreativen, verrückten Wochenende im SKJ Haus Hahnebaum in Rabenstein in Passeier.
Ziel war es, dass Jungscharleiter, die wöchentlich mit viel Leidenschaft und Einsatz für ihre Gruppen Stunden planen und organisieren, selbst einmal die Möglichkeit erhalten, sich ein Wochenende lang Zurücklehen und Entspannen zu können.
Organisiert wurde das Wochenende vom Jugenddienst Meran in Zusammenarbeit mit den aktuellen DL-Vertretern aus dem Dekanat Meran-Passeier.
Außer der Feuerwehrprobe, welche in Zusammenarbeit mit der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr und der SKJ Landesstelle für den Abend geplant wurde, standen vor allem gemeinsames Spielen, "Chillaxen" und lecker Essen auf dem Programm.
Eine kunterbunte Gruppe aus motivierten LeiterInnen der diversen Ortsgruppen nutzte das Angebot und sogleich wurde auch Ortsgruppen-übergreifend gespielt, geratscht und gemeinsam "gerätselt" beim Escaperoom.

Dekanatsaktion 24.03.2017 Auf die Plätze, fertig, sog´s!

 

„Auf die Plätze fertig sog´s“ Jungscharkinder bespielen und bemalen die Plätze Merans, um auf die Kinder und deren Recht auf Mitbestimmung aufmerksam zu machen.
 

Das Jahresthema der Katholischen Jungschar Südtirols nahmen die Ortsgruppen Obermais, Untermais und Meran wörtlich. Passend zum - 700 Jahre Meran - Wochenende begaben sich die LeiterInnen mit ihren Jungscharkindern auf die Plätze Merans und machten spielerisch auf sich aufmerksam. Bereits im Herbst haben sich Kinder und Leiter in den Jungschargruppen gemeinsam Gedanken darüber gemacht, was ihnen an ihrer Stadt gefällt und worüber sie sich immer wieder mal ärgern. Grundsätzlich fühlen die Kinder sich in der Stadt Meran wohl, sie treffen sich gerne mit Freunden auf Spielplätzen, den Schulhöfen und in Vereinen wie zum Beispiel bei der Jungscharstunde. Mies finden die Kinder dreckige Plätze und Orte und zeigen sich, wie wohl viele Erwachsene auch verärgert über Hundekot auf den Straßen. Besonders interessant waren die Ergebnisse in Bezug auf die Wünsche der Kinder an die Stadt und die Entscheidungsträger: eine Rutschbahn in den Thermen, Spielorte auch für die älteren Kinder und rollstuhlgerechte Zugänge sind den Kindern wichtig. Doch der größte Wunsch der Kinder ist und bleibt eigentlich ein kleiner: „Wir wünschen uns, dass es auch in unserem Kino endlich Popcorn gibt“ sagt Julia aus Untermais. Bürgermeister Paul Rösch ließ es sich an diesem Nachmittag nicht nehmen selbst zum Abschluss der Veranstaltung mit einer Torte, passend zur 700 Jahrfeier in Meran, die Kinder und Leiter auf dem Sandplatz zu überraschen. Besonders erfreulich ist, dass ein erster Wunsch der Kinder bereits umgesetzt wurde: ein zweiter Zugang zur Passer unter der Winterpromenade ist bereits im Bau. Kinder und Leiter freuten sich sehr über das rege Interesse der Passanten an der Aktion. So wie während dieser öffentlichen Gruppenstunde steht die Jungschar grundsätzlich allen Kindern offen. Partizipation und Mitbestimmung ist nur eine der vier Säulen der katholischen Jungschar Südtirols.  Wer mehr über einen der größten Kindervereine Südtirols und im Speziellen über die Ortsgruppen Merans erfahren möchte, kann sich gerne an den Jungenddienst Meran oder die jeweiligen Pfarreien wenden.


KJS Start leichtgemacht - Einsteigerkurs 13-15 Jährige

Der Jungscharkurs für unsere neuen Gruppenleiter (13-15 Jahre) war ein voller Erfolg. In 4 Treffen beschäftigten sich die Teilnehmer/Innen mit ihrer Rolle und Verantwortung als Leiter,  religiösen Bausteinen in den Gruppenstunden,  herausfordernden Situationen im Jungscharalltag und natürlich mit Spielen und Aktivitäten für die Gruppenstunden.
Das Referententeam (Verena Dariz - II. Vorsitzende der KJS, Oliver Schrott und Martina Brunner vom Jugenddienst Meran) freuen sich sehr über die neuen, motivierten GruppenleiterInnen im Dekanat.

 Einige Eindrücke vom Kurs: